Spendenorganisationen (Empfehlungen)

Neben den 30 Organisationen des DZI Spenden-Index gibt es in Deutschland zahlreiche weitere Einrichtungen und Initiativen, die gute Arbeit leisten – manche mit, manche ohne Spenden-Siegel. Einige davon möchten wir Ihnen vorstellen.

Spendenorganisationen in Deutschland (nach DZI)

In dieser Rubrik finden Sie Kurzporträts von 30 Spendenorganisationen in Deutschland (ergänzt um weitere Empfehlungen). Die vorgestellten Organisationen bilden den so genannten “DZI Spenden-Index”.

DZI Spenden-Siegel

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) vergibt ein angesehenes Spenden-Siegel, das sich als Entscheidungshilfe für Spender versteht.

Geldspenden oder Sachspenden?

Die meisten Spendenorganisationen freuen sich über Geldspenden mehr als über Sachspenden. Die Gründe liegen auf der Hand:

Gedenkspenden und Kranzspenden – helfen über den Tod hinaus

Sogar im Angesicht eines schicksalhaften Todesfalls bietet sich die Chance, Gutes zu tun: mit einer Gedenk- oder Kranzspende. Oft war es der verstorbene Angehörige selbst, der sich für sein Ableben eine wohltätige Spende wünschte – statt Blumen und Kränzen.

Kleiderspenden

Kleiderspenden waren in den vergangenen Jahren intensiv in der öffentlichen Diskussion. Hintergrund ist insbesondere die kommerzielle Verwertung von Altkleidung.

Kein Geld übrig? Dann Zeit spenden!

Tue Gutes und verzichte auf deine Bezahlung – das ist die Quintessenz einer Zeitspende. Sinnvolle ehrenamtliche Arbeit gibt es eigentlich immer, sowohl in Deutschland als auch in der Ferne. Gebraucht werden Helfer für einfache Tätigkeiten, aber auch hoch qualifiziertes Personal.

Kinderpatenschaft – verschiedene Formen

Manche Spendenorganisationen bieten eine Kinderpatenschaft an. Mit der Übernahme einer Patenschaft gewinnt der Spender einen persönlichen Bezug zu „seinem“ Kind.

Online spenden

Wer seine Geldspende besonders einfach und effizient abwickeln möchte, sollte online spenden. Viele Organisationen bieten geeignete Internetformulare an.

Sachspenden vor der Haustür

Von Omas Geschirr mag niemand mehr essen? Die Tochter des Hauses ist aus den Kinderspielen herausgewachsen? Für all die Alltagsgegenstände, die man selbst nicht mehr braucht, die aber zum Wegwerfen zu schade und für die Onlineauktion zu geringwertig sind,

Sicher spenden zu Weihnachten

Advent und Weihnachten sind die Hochzeiten für Spendensammler: In Fußgängerzonen, an Haustüren, per Brief, Fernsehen und Internet werben sie um milde Gaben. Für den Verbraucher gilt es dabei kühlen Kopf zu bewahren. Hier unsere Tipps für sicheres Spenden.

Spenden-Button sinnvoll nutzen

Auf manchen Internetseiten wird der Besucher aufgerufen, eine Spende an den Autoren zu leisten. „Spenden“ oder englisch „Donate“ steht hier in der Regel mit blauer Schrift auf gelbem Grund.

Spenden nicht stückeln

Nicht besonders sinnvoll ist es, private Spenden auf viele Einzelorganisationen oder Projekte zu verteilen.

Stiftungen

Gemeinnützige Stiftungen spielen eine wichtige Rolle im deutschen Spendenwesen. Einerseits nehmen Stiftungen gerne Spenden entgegen, andererseits fördern sie mit ihren Erlösen einen in ihrer Satzung festgelegten Zweck.

Unseriöse Spendenorganisationen

Die allermeisten Spendenorganisationen setzen Ihre Spenden nach bestem Wissen und Gewissen ein. Aber wie können Sie „schwarze Schafe“ erkennen?

Vorsicht Haustürgeschäfte

Verbraucherschützer warnen auch bei Spenden vor so genannten Haustürgeschäften, also vor dem Vertragabschluss in der Öffentlichkeit bzw. an der Haustür.

Werbe- und Verwaltungskosten

In der Öffentlichkeit werden immer wieder hohe Werbe- und Verwaltungskosten von Spendenorganisationen angeprangert. In vielen Fällen ist die Kritik unberechtigt.

Wie selbst Spenden sammeln?

Selten waren die formalen Anforderungen an eine Spendensammlung so gering wie heute. Das bedeutet allerdings nicht, dass eine privat organisierte Sammlung schnell ein Erfolg wird.

Zweckgebundene und freie Spenden

Mit zweckgebundenen Spenden können Sie Ihr Lieblingsanliegen unterstützen. Allerdings schränken Sie den Handlungsspielraum der Spendenorganisation ein.