Spendenorganisationen (Empfehlungen)

Neben den 30 Organisationen des DZI Spenden-Index gibt es in Deutschland zahlreiche weitere Einrichtungen und Initiativen, die gute Arbeit leisten – manche mit, manche ohne Spenden-Siegel. Einige davon möchten wir Ihnen vorstellen.

Die Liste ist noch kurz und erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Da die Empfehlungsliste sinnvoll ergänzt werden soll, erarbeiten wir Kriterien für die künftige Ausweitung. Bis dieser Prozess abgeschlossen ist, sind leider keine Neuaufnahmen möglich.

Amnesty International
Andheri Hilfe
Bartimaeusprojekt
Bundesverband der Allgemeinen Rettungsverbände Deutschlands
CARE Deutschland-Luxemburg
Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor
Ein Platz für Kinder
filia.die frauenstiftung
Förderverein Windeck zur Unterstützung von Waisenkindern in Afrika
Freunde Nepals
HilfsWaise
Kinderhilfswerk Dritte Welt
Kinderhorizonte
Notruf Mirjam
Oxfam Deutschland
Terra Humana

Amnesty International – Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Adresse:
Amnesty International
Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Zinnowitzer Str. 8
10115 Berlin
www.amnesty.de

Arbeitsfelder:

  • Aktiver Kampf für die weltweite Durchsetzung der Menschenrechte
  • Flüchtlingsarbeit und Asylberatung
  • Aufklärungsarbeit durch publizistische Tätigkeit
  • direkte Hilfen für Häftlinge und Asylsuchende

Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE23 3702 0500 0008 0901 00
BIC: BFSWDE33XXX

Andheri Hilfe e.V.

Adresse:
Mackestraße 53
53119 Bonn
www.andheri-hilfe.de

Arbeitsfelder:

  • Unterstützung von über 200 Projekten in Indien und Bangladesch
  • Förderung nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“
  • Sozialarbeit, Bildung, Gesundheit und dörfliche Entwicklung
  • Schwerpunktmäßig unterstützt werden u.a. Kinder, Jugendliche, Frauen und Ureinwohner
  • nur rund 8 Prozent Werbe- und Verwaltungsausgaben vom Spendenaufkommen

Spendenkonto:
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE80 3705 0198 0000 0400 06
BIC: COLSDE33

Indien zählt zu den traditionell wichtigsten Spendenempfängern. Der Subkontinent ist geprägt durch große soziale und finanzielle Gegensätze. Vor allem in den Elendsvierteln der Großstädte, aber auch in abgelegenen ländlichen Regionen ballen sich Problemlagen wie Armut, Mangelernährung, medizinische und schulische Unterversorgung.

Bartimaeusprojekt (aus der Schweiz)

Adresse:
Bernard Huber
Kirchweg 3
CH-9113 Degersheim
www.bartimaeus.ch

Arbeitsfelder:

  • Christlich orientiertes Hilfswerk aus der Schweiz
  • Hilfe zur Selbsthilfe für die Ärmsten in Indien, unabhängig von ihrer ethnischen oder religiösen Herkunft
  • Unterstützung eines Waisenhauses und eines Heimes für Bettlerkinder in Vizianagaram (Indien)
  • Vergabe von Kleinstkrediten an Bettler zum beruflichen Existenzaufbau
  • Nothilfe, medizinische Versorgung und Alphabetisierungskurse für Bettler in indischen Großstädten

In Indien gilt “Bettler” durchaus als anerkannter Berufsstand – was aber keinesfalls die Not mindert, unter der die meisten dieser Menschen leiden. Neben erwachsenen Bettlern werden auch viele Kinder gezwungen, dieser Tätigkeit nachzugehen. In manchen Fällen lassen sich verzweifelte Menschen sogar Gliedmaßen amputieren, um ihre Einnahmen zu erhöhen.

Bundesverband der Allgemeinen Rettungsverbände Deutschlands e.V. (BdARV)

Adresse:
BdARV
Hildastr. 1
69181 Leimen
www.bdarv.de

Der BdARV ist die Dachorganisation für die „Allgemeinen Rettungsverbände“, die es in vielen deutschen Regionen gibt.

Arbeitsfelder der Mitgliedsverbände:

  • Vielfältige Leistungen für hilfsbedürftige Menschen in Deutschland, zum Beispiel für Behinderte und Senioren.
  • Leistungsspektrum von ambulanter Pflege über Fahrdienste bis zur Familienhilfe und Schuldnerberatung.
  • Dienststellen und Hilfsangebote derzeit in den vier Bundesländern Niedersachsen, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern.

Spendenkonten:
siehe die einzelnen Mitgliedsverbände

CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

Adresse:
Dreizehnmorgenweg 6
53175 Bonn
www.care.de

Arbeitsfelder/Besonderheiten:

  • deutscher Zweig von CARE International, das sich mit etwa 15.000 Mitarbeitern in fast 100 Staaten engagiert
  • CARE leistet Nothilfe bei akuten Katastrophen überall auf der Welt
  • strategische, langfristig angelegte Armutsbekämpfung durch nachhaltige Projektarbeit
  • Projekte zur ländlichen Entwicklung, Ausbildung, Schaffung von Arbeit und Einkommen usw.
  • unabhängige Hilfsorganisation ohne kirchliche oder politische Bindungen

Spendenkonto:
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE93 3705 0198 0000 0440 40
BIC: COLSDE33

Die Organisation wirbt mit dem Slogan „Die mit dem Care-Paket“ und erinnert damit implizit an Hilfsaktionen kurz nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland und Österreich. Damals sandte die US-amerikanische Hilfsorganisation CARE Lebensmittelpakete an arme und hungrige Menschen, die unter den Kriegsfolgen litten.

Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor e.V.

Adresse:
St. Töniser Str. 21
47918 Tönisvorst
medeor.de

Arbeitsfelder:

  • Versorgung mit unentbehrlichen Medikamenten – größtes europäisches Medikamenten-Hilfswerk
  • Bekämpfung von Aids, Malaria und Tuberkulose
  • Aufbau und Unterhaltung von Basisgesundheitsdiensten, Durchführung eigener Gesundheitsprojekte
  • Not- und Katastrophenhilfe
  • tätig in rund 140 Ländern der Welt

Spendenkonto:
Sparkasse Krefeld
IBAN: DE78 3205 0000 0000 0099 93
BIC: SPKRDE33

Mangelnde Gesundheitsvorsorge ist eines der Kernprobleme in vielen Ländern der Welt. Wichtigste Ursache ist die Armut großer Bevölkerungsteile, die sich keine medizinische Versorgung leisten können. Hinzu kommen logistische Herausforderungen, die Landbevölkerung trotz unzureichender Verkehrsverbindungen mit Medikamenten und ärztlicher Hilfe zu erreichen.

Ein Platz für Kinder

Adresse:
Haus des Stiftens
Landshuter Allee 11
80637 München
epfk.org

Arbeitsfelder:

  • Stiftung zur Unterstützung von Kindern in Deutschland und im Ausland
  • Projekte für misshandelte sowie von Kriegen und Naturkatastrophen betroffene Kinder
  • Handlungsschwerpunkte in Deutschland, Palästina, Südafrika und Thailand
  • früherer Name „Childwatch Foundation“

Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE40 7002 0500 3751 0701 07
BIC: BFSWDE33MUE

Wenn in einem Land Lebensmittel, Wasser oder Medikamente knapp werden, trifft es die Jüngsten und Schwächsten in der Gesellschaft oft besonders hart. Kinder sind ein wichtiges Zukunftspotenzial und brauchen eine intensive Unterstützung, um eine angenehme Kindheit und faire Entwicklungschancen zu bekommen. Ein Schlüssel hierzu ist die Bildung: Nur wer Lesen und Schreiben lernt, hat die Perspektive, sich aus seiner unverschuldeten Armut zu befreien.

filia.die frauenstiftung

Adresse:
Alte Königstraße 18
22767 Hamburg
www.filia-frauenstiftung.de

Arbeitsfelder:

  • Förderung von Projekten von und für Frauen und Mädchen
  • Strategisches Engagement, um gesellschaftlichen Wandel zu unterstützen
  • Einsatz für Frauenrechte, für bessere Lebenschancen von Frauen, gegen Gewalt und Ausbeutung
  • Regionale Schwerpunkte: Zentral- und Osteuropa, Deutschland und „wirtschaftlich benachteiligte Länder“

Spendenkonto:
GLS Gemeinschaftsbank eG Bochum
IBAN: DE11 4306 0967 0300 2001 00
BIC: GENODEM1GLS

In vielen Gesellschaften werden Frauen und Mädchen subtil oder offen benachteiligt. Dies betrifft beispielsweise den mangelhaften Zugang zu (Schul-)Bildung, die ungleiche Entlohnung am Arbeitsplatz sowie eine sexuelle Unterdrückung. Auch die vermeintlich aufgeklärten “westlichen” Länder sind von dieser negativen Diagnose betroffen. Der erstrebenswerte Wandel lässt sich nur langfristig verfolgen.

Förderverein Windeck zur Unterstützung von Waisenkindern in Afrika e.V.

Adresse:
Elmoresstraße 8
51570 Windeck-Schladern
www.waisenkindern-zukunft-schenken.de

Arbeitsfelder:

  • Schulbildung für Waisenkinder
  • „Poverello“-Projekte in Lusaka und Mongu (Sambia)
  • Kooperation in Sambia mit deutscher Ordensschwester
  • ehrenamtliches Engagement ohne Verwaltungskosten

Spendenkonto:
Kreissparkasse Köln
IBAN: DE93 3205 0299 0018 0006 78
BIC: COKSDE33XXX

Waisenkindern fehlt nicht nur die wichtige elterliche Fürsorge, sie stehen außerdem oft am Rande der Gesellschaft. Zu den ohnehin vorhandenen psychischen Belastungen und materiellen Defiziten kommt somit eine soziale Degradierung, die die Kinder zusätzlich belastet. Mit einer gezielten Spendenunterstützung lassen sich wenigstens die finanziellen Rahmenbedingungen verbessern und die Lebenschancen verbessern. Eine Schlüsselfunktion kommt der Schaffung von schulischen und außerschulischen Bildungsangeboten zu.

Freunde Nepals e.V.

Adresse:
Mühlau 2
83714 Miesbach
www.freunde-nepals.de

Arbeitsfelder:

  • Vereinigung zur Förderung der deutsch-nepalischen Beziehungen
  • Kulturelle, wissenschaftliche, touristische und karitative Aktivitäten
  • Dorfentwicklungsprojekte, Gesundheitshilfe, Restaurierungen historischer Gebäude, Schulprojekte
  • Nach eigenen Angaben nur 9 Prozent Verwaltungskosten

Spendenkonto:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN: DE36 3006 0601 0002 5261 66
BIC: DAAEDEDD

Nepal ist nicht nur eines der ärmsten Länder der Welt, sondern ist auch seit Jahrzehnten besonderen politischen Spannungen ausgesetzt, die die wirtschaftliche und soziale Entwicklung hemmen. Ein Wiederaufflammen des Bürgerkriegs hätte weitere fatale Konsequenzen. Besondere Unterstützung benötigt die arme Landbevölkerung. In kaum einem anderen Staat der Welt leben so viele Menschen von der Landwirtschaft, können sich aber nur mit Mühe selbst ernähren.

HilfsWaise e.V.

Adresse:
Walther-Rathenau-Str. 91
15834 Rangsdorf
hilfswaise.de

Arbeitsfelder:

  • Unterstützung von drei Waisenhäusern in Äthiopien, Bau von Wohn- und Schulgebäuden
  • Laut eigener Aussage kommen Spenden zu 100 Prozent den Projekten zugute, Bilanzen sind im Internet veröffentlicht
  • Besonderheit: Die Vereinsgründerin Erdmute Krafft wurde 2010 für ihr Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt

Spendenkonto:
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE35 1605 0000 3641 0236 44
BIC: WELADED1PMB

Gerade in afrikanischen Staaten wie Äthiopien haben es Waisenkinder besonders schwer, gleichberechtigt am ökonomischen und sozialen Leben teilzuhaben. Nach Schätzungen soll es in Äthiopien mehr als fünf Millionen Waisen geben. In vielen Fällen starben die Eltern an den Folgen einer HIV-Infektion.

Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V.

Adresse:
Lübecker Straße 1
22087 Hamburg
http://www.khw-dritte-welt.de

Arbeitsfelder:

  • 1975 gegründet, setzt sich für die Gesundheitsförderung, Betreuung und Ausbildung von Kindern ein
  • betreut derzeit (im Jahr 2013) über 20 Projekte in zehn Ländern Afrikas, Asiens und Südamerikas
  • Bekenntnis zur „Hilfe durch Selbsthilfe“, fördert Initiativen, die in den Zielländern verwurzelt sind
  • breites thematisches Spektrum – von Schulprojekten über Kinderheime bis hin zu Gesundheitszentren
  • ausgezeichnet durch das DZI-Spendensiegel

Spendenkonto:
Postbank Hamburg
IBAN: DE40 2001 0020 0266 8042 06
BIC: PBNKDEFF

Spenden für Kinder sind nicht nur aus humanitären Gründen sinnvoll, sondern Kinder sind auch eine wichtige Entwicklungsressource für alle Gesellschaften. Laut einer Weltbank-Studie leben rund 400 Millionen Kinder auf der Welt in extremer Armut und müssen von weniger als 1,25 US-Dollar täglich überleben.

Kinderhorizonte e.V.

Adresse:
c/o Monika Trog
Mombacher Str. 7
65203 Wiesbaden
www.kinderhorizonte.org

Arbeitsfelder:

  • Unterstützung von zwei Kindertagesstätten in einem Elendsviertel von Belo Horizonte (Brasilien)
  • langfristig Aufbau einer Berufsschule angestrebt
  • Kooperation vor Ort mit dem Kinderhilfsprojekt „Grupo de Amigos da Criança“
  • dank ehrenamtlichem Engagement ohne Verwaltungskosten
  • “Spendenbarometer” auf der Internetseite informiert über aktuellen Spendeneingang sowie die Verwendung der Gelder

Spendenkonto:
Wiesbadener Volksbank eG
IBAN: DE85 5109 0000 00 30025709
BIC: WIBADE5W

Gerade in Brasilien leben viele Kinder in sozialen Randlagen und haben nur wenig Chancen auf Bildung, Beruf und eine erfüllte Zukunft. Aus den Elendsvierteln und Straßen der Großstädte führt ohne intensive Hilfe nur sehr selten ein Weg in eine gesicherte Existenz.

Notruf Mirjam

Adresse:
Landesverein für Innere Mission
Friedrichswall 17
30159 Hannover
www.notruf-mirjam.de

Arbeitsfelder:

  • Beratung und Hilfe für Schwangere und Mütter in Not
  • Arbeitsschwerpunkte in Niedersachsen
  • Babykörbchen, Notruftelefon und Präventionsarbeit

Spendenkonto:
Evangelische Bank eG
IBAN: DE91 5206 0410 0300 6003 00
BIC: GENODEF1E

Das Ausmaß finanzieller und psychischer Not lässt sich nur schwer in Zahlen fassen. Allerdings gibt es wohl deutliche Korrelationen mit dem sozialen Status und Familienstand. Demnach sind von Armut und Überforderung vor allem allein erziehende Mütter bedroht. Laut Statistik muss jede dritte von ihnen mit weniger als 1100 Euro monatlich über die Runden kommen – ein erheblicher Teil bekommt Hartz-IV-Leistungen.

Oxfam Deutschland e.V.

Adresse:
Am Köllnischen Park 1
10179 Berlin
www.oxfam.de

Arbeitsfelder:

  • Not- und Katastrophenhilfe in Afrika, Asien, Südamerika und Osteuropa
  • Förderung von Entwicklungsprojekten, Einsatz gegen soziale und wirtschaftliche Ungerechtigkeit
  • Verkauf von Sachspenden in eigenen Shops, um Geld für eigene Hilfseinsätze zu erlösen
  • ausgezeichnet mit dem DZI-Spendensiegel

Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE87 3702 0500 0008 0905 00
BIC: BFSWDE33XXX

Seit einigen Jahren fällt Oxfam auch durch intelligente Spendenwerbung auf, bei der man beispielsweise „eine Ziege verschenken“ kann. Auf diese Weise lassen sich humanitäres Engagement und persönliche Geschenke miteinander verbinden. Gerade zu Weihnachten gibt es eine gute Gelegenheit, ein symbolisches Zeichen zu setzen und zugleich einen konkreten Geldbetrag zu spenden.

Terra Humana e.V.

Adresse:
c/o Stefan Spiecker
Sitzbuchweg 13
69118 Heidelberg
www.terrahumana.de

Arbeitsfelder:

  • Unterstützung sozialer Einrichtungen, Bildungs- und Familienförderung in Asien
  • Länderschwerpunkt in Myanmar (Birma), Thailand und Nepal
  • pflegt intensive Kontakte zu Menschen und Initiativen vor Ort
  • ehrenamtliches Engagement, daher keine Verwaltungskosten

Spendenkonto:
H+G Bank Heidelberg
IBAN: DE09 6729 0100 0022 0211 17
BIC: GENODE61H03

Gerade Nepal ist ein politisch, ökonomisch und sozial zerrissenes Land. Im Schatten des Himalaya besteht ein ausgeprägter Hilfsbedarf für die armen Bevölkerungsschichten, die einen Großteil der Einwohnerschaft stellen. Aber auch Thailand ist nicht nur das Urlaubsparadies, das viele Deutsche kennen, sondern ein Land mit politischen Spannungen und großen wirtschaftlichen Gegensätzen.

Themenbereiche

  • Hilfsbedarf nach Ländern

  • Spendentipps
  • Wichtige Spendenzwecke

Aktuelle Nachricht