UN-Statistik: noch mehr Flüchtlinge weltweit

25.6.2018 – Jährlich legt das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) neue Zahlen vor, wie viele Menschen weltweit auf der Flucht sind. Und jedes Jahr steigen diese Zahlen. Auf 68,5 Millionen Flüchtlinge beläuft sich die Schätzung für das zurückliegende Jahr 2017. In den Jahren 2016 und 2015 waren es noch gut 65 Millionen gewesen.

Wie immer, stellen die sogenannten Binnenflüchtlinge die Mehrheit: über 40 Millionen Menschen sahen sich gezwungen, Haus und Hof zu verlassen, fanden aber innerhalb desselben Landes (wenigstens notdürftig) Schutz und Unterkunft. Über 25 Millionen mussten sogar ihr Heimatland verlassen. Aber nur eine Minderheit von ihnen suchte Asyl in Europa, davon rund 200.000 in Deutschland.

Die meisten bleiben im armen Süden

Etwa 85 Prozent der Flüchtlinge leben weiterhin in den armen Weltregionen – also in Ländern, die schon stark damit gefordert sind, die eigene Bevölkerung zu versorgen. Die wichtigsten Herkunftsländer waren Syrien (6,3 Millionen), Afghanistan (2,6 Millionen) und Südsudan (2,4 Millionen), gefolgt von Myanmar und Somalia. Hierin spiegelt sich – als verhältnismäßig neue Entwicklung – auch die Flucht der muslimischen Volksgruppe der „Rohingya“ von Myanmar ins benachbarte Bangladesch wider. Rund 1,2 Millionen Menschen sind hier betroffen.

Türkei und Deutschland nehmen viele Flüchtlinge auf

Das weltweit am stärksten belastete Zielland der Flüchtlingsbewegungen ist weiterhin die Türkei, gefolgt von Pakistan und Uganda. Deutschland liegt laut UNHCR-Statistik auf Platz 6 der Aufnahmeländer mit geschätzten 970.000 Flüchtlingen. Gemeint ist hier allerdings die Gesamtzahl der in einem Land lebenden Flüchtlinge – nicht die jährlichen Neuankömmlinge.

Themenbereiche

  • Aktuelle Nachrichten
  • Hilfsbedarf nach Ländern

  • Spendentipps
  • Wichtige Spendenzwecke

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Zurück